Welche Fragen stellst du dir ???

Allein schon die Frage danach welche Fragen du dir stellst, ist super mächtig!

Welche Fragen stellst du dir bevor du dich ins Bett legst?

Welche Fragen stellst du dir wenn du früh morgens aufstehst?

 

Fragen sind super mächtig, da sie jedes Mal einen Status, den man vorher als gesetzt angesehen hat, anzweifeln. Es ist die Form von Selbsterkenntnis die wir jeden Tag praktizieren, aber leider zu oft bewusst wahrnehmen. Was ich liebe ist mir regelmäßig (leider mache ich es nicht täglich) die selben Fragen zu stellen um zu verstehen wie ich mich verändere über Zeit. Da ich Moment im Selbststudium lerne, wie man ein sehr guter Unternehmer wird, sind meine persönlichen Fragen natürlich stark darauf bezogen. Meine persönlichen Leitfragen sind:

  1. Habe ich heute den sozialen und ökologischen Nutzen unseres Social Business herausgestellt?
  2. Habe ich Prozesse weiterentwickelt und übergebbar gemacht?
  3. Habe ich heute etwas gelernt, was mich auch in Zukunft weiterbringt?
  4. Gibt es augenblicklich eine Möglichkeit meinen Mitarbeitern die Arbeit angenehmer zu gestalten?
  5. Bin ich zufrieden mit meiner qualitativen und quantitativen Arbeitsleistung?
  6. Welche Glaubenssätze halten mich davon ab meine Ziele schneller zu erreichen?
  7. Was kann ich konkret jetzt in diesen Augenblick konkret ändern, wenn ich nicht zufrieden bin mit meinen Antworten aus 1-6?

Das funktioniert gut für mich. Irgendwann sind diese Fragen in Fleisch und Blut übergegangen und ich kann sie mir auch während des Tages stellen. Jeder der an einem korrekten Ziel arbeitet und Lust hat sich selber zu entwickeln, sollte sich seine Leitfragen täglich stellen.

Allerdings hat das ganze auch einen Haken. Es ist nämlich nicht immer leicht das ganze durchzuziehen. Manchmal (so wie heute) bin ich so unter Stress, dass ich von Meeting zu Meeting renne und kaum eine Minute hab um überhaupt daran zu denken, mir diese Fragen zu stellen. Es gibt überhaupt keinen Raum nachzudenken. Ja, das ist manchmal auch nützlich wenn man einfach im „Do-Mode“ ist. Aber ob mich das wirklich weiter bringt, bezweifele ich.

Also wie können wir mehr Raum schaffen? Mh, also um ehrlich zu sein, bin ich darin selber noch nicht gut genug. Aber ich kann auf jeden Fall erzählen, was ich regelmäßig mache und was funktioniert hat:

  • Spaziergänge. Ich nenne es auch ganz gerne „Walk for Greatness“. (ein bisschen cheesy, ich weiß)
  • Computerspielen. Dabei ist das Computerspielen an sich fast gar nicht wichtig. Aber nach 1-2h fühle ich mich so leer, dass ich mich frage was ich eigentlich mache. Und dann bin ich sofort im Gedankenmodus.
  • Musizieren. Vor allem wenn ich nur ein wenig jamme geht das sehr gut.
  • Bahnfahren. Wenig Möglichkeit sich in Arbeitsstress zu bringen, wegen schlechter Telefonverbindung.

Viele Leute empfehlen auch Meditieren. Das schaffe ich unregelmäßig auch, aber selbst wenn ich es mache hilft es mir wenig mir Fragen zu stellen für die Selbstentwicklung.

Nun daher auch die Frage an euch: Wie schafft ihr euch den Raum um euch regelmäßig Leitfragen zu stellen? Welche Leitfragen habt ihr und in welchen Rhythmen stellt ihr euch diese?

 

Euer Kevin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *